Virtualisierung sorgt für Unterhaltung auf dem PC

Virtualisierung

Der Computer ist eines der wichtigsten Arbeitsinstrumente der heutigen Zeit. Von der Präsentationserstellung bis hin zur Datenbankpflege, es gibt kaum noch etwas, was nicht über den Rechner bewerkstelligt werden kann. Aber nicht nur das – auch als Unterhaltungselektronik gewinnt der Computer an Bedeutung dazu. Auf dem modernen Flachbildschirmcomputer werden Filme in Blu Ray oder HD Qualität geschaut, PC-Spiele gespielt oder über die PC-Lautsprecher Musik gehört. Das alles und noch vieles mehr ist mit nur einem Medium möglich. Kein Wunder also, dass es immer mehr Menschen gibt, die nicht nur ihre Arbeit am PC verrichten, sondern auch ihre Freizeit an demselben verbringen. Das Internet mit seinen vielen Online-Angeboten trägt einen weiteren erheblichen Anteil dazu bei, dass Jung und Alt in den Gefilden der Netzwelt verschwinden.

Echte Hobbysammler werden es sich jedoch nicht nehmen lassen, weiterhin ihre CDs, DVDs oder Blu Rays zu sammeln. Für sie als eingefleischte Liebhaber gibt es nichts Besseres, als die Originale ihr Eigen zu nennen und wie Bücher in Regalen griffbereit zu haben. Ein Computer kann ihnen die Freude daran nicht ersetzen. Allerdings ist es dank einer speziellen kostenlosen Software namens Daemon Tools möglich, die geliebten Sammlerstücke wie Filme, PC Spiele oder Musikalben auf den PC zu kopieren und zu virtualisieren. Mithilfe dieser Software können die Lieblingsfilme, -spiele und –musikalben auch auf dem PC abgespielt werden.

Daemon Tools das virtuelle Laufwerk für die eigene Sammlung

Daemon Tools das virtuelle Laufwerk für die eigene Sammlung

Mit dem Daemon Tools Download auf winload.de können Hobbysammler eine Sammlung ihrer bereits gesammelten Exemplare an Speichermedien wie CDs, DVDs und Blu Rays im virtuellen Raume via Duplizierung anlegen. Bei Daemon Tools handelt es sich um ein zu installierendes Programm, das die eingelegten Datenträger in so genannte Datenträgerabbilder („Image-Dateien“) umwandelt und auf der Festplatte oder im Netzwerk abspeichert. Durch Anwählen lassen sich aus diesen Image-Dateien virtuelle Laufwerke erstellen, auf denen die Images durch Einbindung („Mounten“) von der Festplatte abgespielt werden können.

Daemon Tools simuliert quasi ein im Computersystem eingebettetes CD, DVD oder Blu Ray Laufwerk, das in Echt so nicht existiert. Das Laufwerk ist nicht von physikalischer, sondern von rein virtueller Beschaffenheit. Über das Laufwerk lassen sich die CD- oder DVD-Images genauso abspielen als würden die Originaldatenträger im CD- oder DVD-Laufwerk liegen. Daemon Tools Light lassen sich auch komplexere Datenträger wie CDs und DVDs mit Kopierschutz einlesen und abspeichern.

Daemon Tools gibt es in unterschiedlichen Versionen: die leichtgewichtigere Version Daemon Tools Light ist eher für den Privatanwender gedacht, während Daemon Tools Pro oder Daemon Tools Net mehr für die kommerzielle Verwendung in Unternehmen geeignet ist. Ersteres ist kostenlos erhältlich, letzteres hingegen kostenpflichtig. Die Versionen unterscheiden sich zwar in ihrem Funktionsumfang, bieten aber die gleichen Vorteile. Alle drei Varianten unterstützen uneingeschränkt alle gängigen Image-Formate (*.mdx, *.mds/*.mdf, *.iso, *.b5t, *.b6t, *.bwt, *.ccd, *.cdi, *.bin/*.cue, *.ape/*.cue, *.flac/*.cue, *.nrg, *.isz) und laufen stabil unter den Betriebssystemen Windows XP, Vista und Windows 7.

Über Daemon Tools Light lassen sich bis zu vier Laufwerke erstellen und gleichzeitig verwalten. Bei der Pro-Variante sind es bis zu 16 Laufwerke, die emuliert werden können. Einzig diese Variante verfügt auch über einen Image-Editor, mit dem sich die gespeicherten Image-Dateien bearbeiten lassen. Sollen Laufwerke übers Netz freigegeben werden, wird Daemons Tools Net benötigt. Für die private Anwendung ist die Light-Version vollkommen ausreichend. Sie ist wie die anderen Versionen auch per Shortcut aus der Taskleiste aufrufbar.

Vorteile durch Daemon Tools

Daemon Tools Light ist eines der besten kostenfreien Werkzeuge für die Erstellung von virtuellen Laufwerken. Mit Daemon Tools können sich Nutzer eine Sicherungskopie ihrer gesamten Musik-, Film- und Spielesammlung erstellen und diese sogar in Form von virtuellen Discs katalogisieren. Damit ersparen sie sich das Brennen auf anderen CD- oder DVD-Rohlingen, die nur wieder in einem Regal verstauben würden. Sollte eine zweite CD- oder DVD-Version jedoch gewünscht sein, lassen sich die Dateien auch leicht über Daemon Tools brennen.

Die Möglichkeit, seine Musik, Filme oder PC-Spiele auf dem Computer zu verwalten und zu nutzen, schützt außerdem vor einer vorzeitigen Abnutzung der Original-Exemplare. Diese können bei dem Versuch, sie in das Laufwerk des Rechners einzulegen, nicht mehr zerkratzt oder anders beschädigt werden, da diese eben nicht mehr in das Laufwerk eingelegt werden müssen. Das Abspielen der Image-Dateien läuft auf dem virtuellen Laufwerk überdies schneller als auf dem normalen Laufwerk, weil die Datenträger nicht erst gelesen werden müssen.

Bild via Flickr.com von EducationUSA International Virtual Bestimmte Rechte vorbehalten