Küchenzubehör für den ersten Hausstand

TöpfeDer Bezug der ersten eigenen Wohnung ist etwas Besonderes, einfach weil das Erlebnis einzigartig ist. Mit einem Mal hat man seine eigenen vier Wände, die es nur noch wohnlich einzurichten gilt. Die Einrichtung des eigenen Hausstandes bedeutet jedoch nicht nur Abenteuer, sondern in erster Linie auch viel Arbeit. Die Gestaltung der Räume, die Möblierung und Beleuchtung sind nur ein Teil der gesamten Arbeit, die mit dem Einzug verbunden ist. Alle in einem Haushalt anstehenden Hausarbeiten wie Wäsche waschen, Putzen, Abwaschen und Kochen liegen in der eigenen Verantwortung und sind selbständig zu erledigen. Typische Haushaltsgeräte, die man zur Verrichtung dieser Tätigkeiten benötigt, werden plötzlich zum Thema. Besonders auf eine solide Grundausstattung an einwandfreien Küchenzubehör ist man angewiesen, um in dem eigenen Zuhause wirklich gut leben zu können. Vieles lässt sich in Haushaltswarengeschäften günstig erstehen, doch bei einigen Sachen sollte man sich nicht zu geizig geben.

Alltagstaugliches Besteck

Eine höhere Investitionsbereitschaft sollte man zum Beispiel beim Essgeschirr zeigen. Klar, Teller, Gläser und Tassen weisen auch in ihren günstigsten Varianten einen gute Stabilität auf. Und geht doch einmal ein Teller zu Bruch, kann man sich schnell einen neuen zulegen. Anders sieht es mit dem Besteck aus. An billigem Besteck macht sich der tägliche Gebrauch sehr schnell an Rost, Verforumung und stumpfen und abgeplatzten Stellen bemerkbar. Die Anschaffung von qualitativ hochwertigem Besteck lohnt sich demgegenüber aufgrund der höheren Robustheit und damit Haltbarkeit.
Die Qualität der Verarbeitung, das Material, das Design und kleine Feinheiten bestimmen den Preis von Besteck. Bei Löffel und Gabel macht sich die Qualität vor allem an der Haptik fest, beim Messer ist die Schneidfähigkeit ausschlaggebend. Messer werden in Hohlheft Messer und Monoblock Messer unterteilt. Erstere werden aus einem guten Messerstahl gefertigt, Letztere aus einem einfachen Klingenstahl. Hohlheft Messer punkten gegenüber Monoblockmesser mit einer länger anhaltenden Schärfe und zählen daher zu der besseren Auswahl.

Aluminium, Silber und Edelstahl sind die häufigsten Materialien, aus denen Besteck gefertigt ist. Für den täglichen Gebrauch ist das leichte und weiche Aluminium zu unpraktisch und Silber zu hochwertig und pflegeaufwendig. Rostfreies, widerstandsfähiges Edelstahl eignet sich am besten für den Alltagsgebrauch. Edelstahlbestecke werden nach ihren Stahllegierungen mit den Bezeichnungen 18/8 und 18/10 unterschieden. Das besonders hochwertige WMF Besteck besteht zum Beispiel aus Cromargan – einem äußerst kratzfesten und formstabilen Edelstahl (18/10), der dafür sorgt, dass das Besteck auch nach jahrelanger Benutzung keine Gebrauchsspuren zeigt und seinen ursprünglichen Glanz behält. Zudem erweist sich das Edelstahlbesteck von WMF als pflegeleicht, das es äußerst säurebeständig und für die Spülmaschine geeignet ist. Da es auch optisch durch vollendetes Design glänzt, ist es genau die richtige Ausrüstung für den ersten Hausstand.

Unverzichtbare Küchenhelfer

Bei den Küchenutensilien sollte man vor allem sehr viel Wert auf eine qualitätsvolle Ausstattung mit Messern und Töpfen legen. Schließlich soll die Küchenarbeit leicht von der Hand gehen und das zubereitete Essen auch gelingen. Die erste Ausstattung muss dabei nicht riesig ausfallen, vieles lässt sich bei Bedarf nachkaufen. Grundsätzlich reichen drei scharfe Messer und drei robuste Töpfe in der Küche aus. Zu einem guten Messersortiment gehören:

  • Ein Kochmesser (Universalmesser) von 16 bis 25 cm für das Schneiden von Fleisch, Fisch und (hartem) Gemüse.
  • Ein Gemüse- oder Schälmesser von bis zu 9 cm für das Schälen und Schneiden von Gemüse.
  • Ein Brotmesser von 10 bis 30 cm mit Wellenschliff zum glatten Schneiden von Brot und anderen Lebensmitteln mit Kruste.

Für die Basis-Ausstattung an Töpfen braucht man:

  • einen kleinen, niedrigen Kochtopf oder ein kleiner, flacher Stieltopf für u.a. Saucen
  • einen mittleren, hohen Topf für u.a. Gemüse
  • einen großen, hohen Topf für u.a. Eintöpfe oder Spaghetti

Eine antihaftbeschichte Pfanne zum Braten und eine hoch erhitzbare bzw. ofenfeste Pfanne aus beispielsweise Edelstahl oder Gusseisen sollte man ebenfalls haben. Küchentöpfe und -pfannen, die auch größere Härtetests standhalten, gibt es mitunter wiederum bei WMF.

Mit dem Kauf von Sets kommt man natürlich am günstigsten weg. Überdies profitiert man bei größeren Sets von Spezialausführungen. Allerdings sollte man gerade bei einem Messerset darauf achten, dass alle Messer angenehm in der Hand liegen. Die Messer können nämlich noch so gut schneiden, rutscht man dauernd ab, wird die Arbeit mit ihnen mühselig und gefährlich. Deswegen sollte man bei allen Messern eines Sets unbedingt einen Griffigkeitstest machen.

 

Bildquelle: © Rainer Sturm / pixelio.de