Fernseherkauf – LCD versus Plasma

Plasma TV

Bei der Wahl des richtigen Fernsehers muss man sich inzwischen mit vielen Fachausdrücken beschäftigen, um sich entscheiden zu können. War man früher mit der altbekannten Braunschen Röhre zufrieden, stürzt man sich heute in den Kampf um schmalere, größere und qualitativ schärfere Fernseher. Bei Flachbildschirmen unterscheidet man grundsätzlich Plasma-Bildschirme von LCD-Bildschirmen (Liquid Crystal Display). Waren Plasma-Bildschirme bisher die qualitativ besseren, hat sich das Blatt in der letzten Zeit gewendet. Plasma-Fernseher galten einst als schärfer, verbrauchten jedoch auch mehr Energie. Der Preis war zu dem, und gerade aus diesem Grund, entsprechend hoch. LCD-Fernseher hingegen holen in puncto Qualität auf und stehen den Plasma-Geräten inzwischen in nichts mehr nach. Der Verkauf von Neugeräten zeigt auch deutlich, dass der Trend schon seit etwa zwei Jahren hin zu den LCD-Geräten geht. Gerade wenn man auf der Suche nach gebrauchten Geräten ist, sollte man diese Unterscheidung kennen, um sich nicht über den Tisch ziehen zu lassen. Denn Plasma-Fernseher von vor 5 Jahren könnten besser sein als ein LCD-Fernseher aus dieser Zeit und somit einen höheren Preis haben.

Bild : O. Fischer  / pixelio.de

Bild via Flickr.com von blakespot Bestimmte Rechte vorbehalten