Big Brother: Urgestein des Reality TV

BIg brotherDas absolute Urgestein des Realitiy TVs ist Big Brother. Gestartet wurde das Format für über 10 Jahren in Holland und hat seitdem einen erfolgreichen Zug über die ganze Welt vollzogen. Dabei ist die Sendung an sich eigentlich sehr einfach. Es geht nur darum, dass sich Menschen in einem Container einsperren und dabei filmen lassen. Natürlich hat der Container mehr Charakter eines Wohnhauses und das Leben in ihm kann wundervoll oder auch grausam sein.

Die Entwicklung von der ersten Show zu aktuelleren

In der ersten Show ging ein wahrer Hype durch das ganze Land und nahezu jeder hat Big Brother geschaut. Damals gab es nur einen Wohnbereich, in dem sich alle Bewohner aufhielten und jede Woche spannende Aufgaben zu lösen hatten. Dabei fehlte es dem Publikum an nichts und auch die Bewohner hatten viel Spaß. Durch lustige Sprüche und viel Herz wurden viele Zuschauergruppen in den Bann der Reality Show gezogen und haben diese auch heute noch im Kopf. Die Hautpcharaktäre der ersten Staffel sind teilweise heute noch im Show Business aktiv. Mit der Zeit hat sich die Show verändert. Es gab eine Aufteilung in mehrere Teams und auch mehrere Wohnbereiche. Dabei wurden auch Spiele eingebaut, bei denen es um den Wechsel der Wohnbereiche ging. Die eine Hälfte der Bewohner durfte im Luxus schwelgen, während die anderen wie vor Jahrhunderten leben mussten und lediglich ein Plumpsklo hatten.

Das Fernsehformat, das Maßstäbe setzte!

Bei Big Brother ging es immer um die Realität und um normale Menschen. Es wurde nicht mit der Promikeule um sich gehauen, sondern gezielt interessante, aber zugleich normale Menschen, in die Show verfrachtet. Jede Woche gab es eine Aufgabe und alle 2 Wochen wurde ein Bewohner von den Zuschauern aus dem Haus gewählt. Noch heute bedienen sich viele Casting Sendungen des Vorbildes in Sachen Reality TV.

Berühmtester Mensch durch Big Brother:

Jürgen Milski (Moderator, Sänger)

 

Bildquelle: Screenshot endemol.de/bigbrother/